In der dritten Generation inhabergeführt

1920 gründete Matthias Hahn mit seinen Brüdern Edmund und Peter die Gebrüder Hahn in Pier. Das Lohndruschunternehmen wurde nach dem zweiten Weltkrieg von Matthias Hahn sen. fortgeführt. Albert Hahn führte das Geschäft 1959 als gleichnamiges Einzelunternehmen weiter fort. An seiner Seite für den "Innendienst" zuständig, seine Frau Margret.

1976 fügte Albert Hahn dem Unternehmen einen Containerdienst bei, der 1999 als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert wurde.

 

Bis heute stehen im Fuhrpark Spezialfahrzeuge für die Belange des hiesigen Braunkohlebergbaus der RWE Power AG zur Verfügung.

 

 

 

Bereits in der dritten Generation trat Matthias Hahn jun. 1991 in die Fußstapfen seines Vaters. Für den Bau werden seit 1993 Silostellfahrzeuge für den Transport von Gipsputz, Zementputz und Fließestrich zur Verfügung gestellt.